0 0 [
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Der Tiger und die Katze


  • Aus dem Japanischen von Ursula Gräfe
  • Hardcover
  • 44 Seiten
  • 26.5 x 25.9 cm
  • ab 4 Jahren
  • ISBN 9783895652196

»Wunderbare Bilder – so dicht wie Gemälde.«

Eva-Christina Meier, taz
Sofort lieferbar

Tiger mögen keine Katzen

Woher das kommt, zeigt dieses Bilderbuch der Extraklasse. »Dieser Trottel von Tiger« nannten vor langer, langer Zeit die anderen Tiere den mächtigen Tiger, fehlte ihm doch jedes Geschick, Beute zu machen. Die Katze hingegen war als ausgezeichnete Jägerin hoch angesehen. Also bat der Tiger die Katze, ihm beizubringen, worauf es bei der Jagd ankommt. Und die Katze lehrte ihn das Anschleichen, das schnelle Rennen und den Sprung aus großer Höhe: »Jetzt habe ich dir alles beigebracht, was ich weiß.« Der Tiger ist jedoch alles andere als dankbar und will seine neu gewonnen Fähigkeiten als Erstes dazu nutzen -  zu probieren, wie Katzen schmecken! Doch die Katze rettet sich auf einen Baum. Höhnisch ruft sie von dort oben: »Eins habe ich doch glatt vergessen, dir beizubringen: wie man auf hohe Bäume klettert!« Dies erklärt, warum Tiger bis heute nicht auf Bäume klettern können und Katzen und Tiger Feinde sind.
Diese traditionelle chinesische Fabel hat der japanische Bilderbuchkünstler Eitaro Oshima in ein beeindruckend klares und spannendes Bilderbuch verwandelt, das sich vortrefflich zum Vorlesen eignet und Kinder ganz in seinen Bann ziehen wird.

»Ein kluges, ein spannendes, ein wunderschönes Tierbilderbuch.«

Heide Germann, Darmstädter Echo

»Ein sinnliches Buch … ein wunderbares Buch … ein lehrreiches Buch …, dessen großformatige beeindruckende Illustrationen in ihrem bestechenden Realismus einen Kontrast zu der alten Fabel bieten, die japanische Lebensweisheit vermittelt.«

Lars Langenau, Süddeutsche Zeitung
Eitaro Oshima © privat

Eitaro Oshima

Eitaro Oshima, geboren 1961 in Tochigi, nördlich von Tokio (Japan), lebt dort auch heute noch. Seit er einen Stift halten kann, zeichnet er Tiere und die Natur. Mit zehn Jahren waren es die Gänseblümchen, Insekten und Vögel vor seiner Haustür, Für Der Tiger und die Katze war es eine Fabel, die ihn zum Zeichnen der großen und kleinen Katzen inspirierte. Beide gelingen ihm so lebensecht, dass man sie anfassen und streicheln möchte. Es ist Eitaro Oshimas erstes Buch im deutschen Sprachraum.