0 0 [
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Peter in Gefahr


  • Aus dem Englischen von Mirjam Pressler
  • Hardcover
  • 48 Seiten
  • 24.4 x 18.4 cm
  • ab 7 Jahren
  • ISBN 9783895653735

»Ein ganz besonderes Geschichtsbuch.«

Eva Fauth, Kruschel Kinderzeitung, Mainz
Sofort lieferbar

Ein Kinderleben 1944 in Budapest

Peter, ein jüdischer Junge, wächst während des Zweiten Weltkriegs im besetzten Budapest auf. Er erzählt uns seine Geschichte. Sein ganz normales Kinderleben mit Schlittenfahren und Knopffußball gerät plötzlich aus den Fugen: Erst ist es ein gelber Stern auf der Jacke, dann die Vertreibung aus dem eigenen Haus. Nur knapp entgeht Peter mit seiner Familie der Deportation und muss untertauchen. Wir erfahren von Angst, Hunger, erfrorenen Zehen – aber auch von einem Alltag im Krieg, von großer Langweile und einem immens wichtigen Märchenbuch. Peter überlebt.
Die Britin Helen Bate erzählt und zeichnet die wahre Geschichte eines jüdischen Kindes während des Zweiten Weltkriegs. Damit schließt sie eine Lücke in der bisherigen Kinder- und Jugendliteratur über den Holocaust: Peter in Gefahr ist ein Buch für Kinder ab dem Grundschulalter.

Helen Bate © Keith Bate

Helen Bate

Helen Bate, geboren, 1955 in England, arbeitete lange Jahre als Architektin, bevor sie sich mit über 50 Jahren (wieder) der Kinderbuchillustration zuwandte. 2005 gründete sie mit Pictures to Share einen Verlag, der Bücher für Menschen mit Demenz verlegt. Helen Bate lebt in Shropshire.