0 0 [
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Viele Grüße aus dem Algenwäldchen


  • Aus dem Japanischen von Ursula Gräfe
  • Hardcover
  • 112 Seiten
  • 21.6 x 15.3 cm
  • ab 7 Jahren
  • ISBN 9783895653964

»Dieses Kinderbuch liefert wunderbare Unterhaltung nicht für die, die gerade mit dem Selberlesen und dem Briefeschreiben anfangen.«

Britta Selle, mdr Kultur
Sofort lieferbar

Was macht eine Schildkröte im Algenwald?

Seeotter Puck ist schlechter Laune. Noch immer hat er keine Antwort auf die zahlreichen Briefe bekommen, die er in alle Welt verschickt hat. Da taucht plötzlich eine Meeresschildkröte namens Hannes auf und bittet um eine Übernachtungsmöglichkeit. Widerwillig räumt Puck einen Platz in seinem Algenbett frei. Zu allem Übel verhält sich Hannes auch noch höchst verdächtig. Gleichzeitig geht das Gerücht um, ein Räuber namens Schurkenhannes treibe sein Unwesen in der Walsee ... Puck ist alarmiert und beginnt mit den Ermittlungen.
Megumi Iwasa ist ein kleiner Krimi gelungen, der nicht nur spannend ist, sondern auch zeigt, wie schnell jemand, der nicht ganz der Norm entspricht, unter Verdacht geraten kann. Das Buch ist der vierte Teil der Viele Grüße-Reihe, deren erster Band Viele Grüße, deine Giraffe mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet wurde und mittlerweile Lektüre an vielen Schulen ist.

Megumi Iwasa © privat

Megumi Iwasa

Megumi Iwasa, wurde 1958 geboren. Sie studierte Grafikdesign an der Kunsthochschule in Tokio, an der sie nach ihrem Diplom auch arbeitete. Megumi Iwasa lebt auch heute noch in Japans Hauptstadt. Die Geschichte zu Viele Grüße, Deine Giraffe hatte sie zunächst geträumt und dann aufgeschreiben.


Jörg Mühle © Michelle Schönbein

Jörg Mühle

Jörg Mühle, geboren 1973 in Frankfurt am Main, studierte Illustration in Offenbach und Paris. Seit 2000 ist er Diplom-Designer und illustriert Bücher und Magazine. Er ist Mitglied der Frankfurter Ateliergemeinschaft labor, hat eine Tochter im besten Kinderbuchalter und wohnt fußläufig zum Moritz Verlag. Seine Pappbilderbücher übers Hasenkind erfreuen Kinder von Stockholm bis Tokio.

Hier geht es zu einem lesenswerten Interview mit Jörg Mühle.