0 0 [
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Das kleine Museum


  • herausgegeben von Alain Le Saux
  • herausgegeben von Grégoire Solotareff
  • Hardcover
  • 310 Seiten
  • 16.4 x 16.6 cm
  • ab 4 Jahren
  • ISBN 9783895651502

»Ein Band, der die herrlichsten Stellen aus der Kunstgeschichte aussticht, wie aus der Milchstraße einen Stern.«

DIE ZEIT
Sofort lieferbar

Das bekannteste Moritz-Buch jetzt in einer Neuausgabe

Ein Kompendium der Kunst, von Adler bis Zylinder alphabetisch geordnet: 149 Begriffe, dazu 149 Ausschnitte aus Gemälden großer Meister der Klassik und der Moderne, versammelt dieses umfangreiche kleine Museum »ebenso einfach wie verblüffend« (Neue Zürcher Zeitung) und verlockt auf unwiderstehliche Weise immer wieder zum Blättern, zum Nachschlagen und zu Entdeckungsreisen in der Kunst. Das kleine Museum wurde mit dem LUCHS von ZEIT und Radio Bremen sowie auf der Kinderbuchmesse Bologna ausgezeichnet, kam auf die Liste »Die besten 7« sowie auf die Empfehlungsliste der Saarländischen Rundfunks. Seit fast zehn Jahren ist es ein Standardtitel nicht nur im Buchhandel, sondern auch in allen großen und kleinen Museumsshops. Jetzt als Neuausgabe in Klappenbroschur und damit besser als Geschenk geeignet als die bisherige Broschurausgabe.

»Lustvoller lässt sich nicht zeigen, wie schillernd schön, atemberaubend, sanft oder dämonisch die Künste aus vielen Jahrhunderten sein können.«

Ute Blaich, Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt

»Ein Bilderbuch, das neue Maßstäbe gesetzt hat für Kunstbücher für Kinder.«

spielen und lernen

»Das Buch ist eine Schule des Sehens.«

Süddeutsche Zeitung

»Ein wunderbares Buch, das in keinem Gruppenraum einer Kindertageseinrichtung fehlen und den Kindern immer zur Verfügung stehen sollte.«

kindergartenpaedagogik.de
Die Besten 7

für Das kleine Museum

29 Juroren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ermitteln einmal im Monat die besten sieben Bücher für junge Leser. Ute Wegmann stellt sie am ersten Samstag in der Sendung "Büchermarkt - Bücher für junge Leser" im Deutschlandfunk vor.


Kinder- und Jugendbuchliste des Saarländischen Rundfunks

für Das kleine Museum

Aus den Bereichen Bilder-/Vorlesebuch, Kinderbuch und Jugendbuch empfiehlt eine Jury je drei Titel.

Alain  Le Saux © privat

Alain Le Saux

Alain Le Saux wurde, wie sein Zwillingsbruder Philippe Corentin, in Paris (Frankreich) geboren. Dort studierte er an der Kunstgewerbeschule und arbeitete bald als Illustrator für Werbeagenturen und Zeitschriften. Seit Anfang der 80er-Jahre beschäftigt er sich mit Büchern für Kinder.


Grégoire Solotareff © Angélique Lecaye-Solotareff

Grégoire Solotareff

Gregoire Solotareff wurde 1953 in Alexandria (Ägypten) geboren. Sein libanesischer Vater arbeitete dort als Arzt des ägyptischen Kronprinzen und zahlreicher Würdenträger. Die Mutter, gebürtige Russin, war Malerin und brachte ihre Kinder schon früh mit Kunst in Berührung: »Gezeichnet und gemalt habe ich schon immer, das gehörte zur künstlerischen Atmosphäre bei uns zuhause.«
Doch zunächst wollte Grégoire Solotareff in die Fußstapfen seines Vaters treten: »Von klein auf wollte ich Arzt werden. Erst mit 30, als ich Arzt war, merkte ich, dass mir das nicht gefiel. Ich kehrte zu dem zurück, was ich als Kind gemacht habe: malen und zeichnen. Es war mein Sohn, der mich darauf brachte. Ich legte meine Bilder einem befreundeten Künstler vor und nach einem halben Jahr habe ich die Medizin an den Nagel gehängt.«
Seit Mitte der 80er-Jahre entstanden so mehr als 120 Bücher, die in aller Welt übersetzt und gelesen werden. Das Spektrum seines Schaffens ist immens: Vom Badewannenbuch für ganz kleine Kinder über das Bilderbuch bis hin zum Roman ist alles vertreten. Manchmal schreibt Solotareff auch Texte, die seine Schwester Nadja dann illustriert. Themen findet er überall: »Ein Problemchen am Nachmittag, ein schöner Baum im Herbst: Ich bin offen für alles. Selbst die kleinsten Dinge geben einen guten Stoff für ein Buch ab.«