0 0 [
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Blauer Hund


  • Aus dem Französischen von Eva Ziebura
  • Hardcover
  • 40 Seiten
  • 23.4 x 28.2 cm
  • ab 4 Jahren
  • ISBN 9783895651571

»Dieses Bilderbuch rechne ich ohne Zögern zu den Schönsten des 20. Jahrhunderts.«

Gundel Mattenklott, Frankfurter Allgemeine Zeitung
Sofort lieferbar

Gut, wenn der blaue Hund dein Freund ist

Jeden Abend kommt der blaue Hund an Charlottes Fenster, wo sie mit ihm spricht und sein Fell krault. Aber welch Enttäuschung, als die Mutter ihr verbietet, sich weiter mit ihm abzugeben! Doch als Charlotte sich bei einem Picknick im Wald verirrt und den Weg nach Hause nicht mehr findet, taucht der blaue Hund wieder auf und beschützt sie vor dem Nachtgeist, der keine Eindringlinge in seinem Reich dulden will. Wie froh sind die Eltern, als Charlotte am nächsten Tag wieder bei ihnen ist! Von nun an darf Blauer Hund bei Charlotte bleiben. Für immer.
Immer wieder sind Kinder fasziniert von dieser elementaren Geschichte und fiebern mit Charlotte und dem blauen Hund mit! So ist Blauer Hund ein leuchtendes Beispiel für die Kraft, die in Bilderbüchern stecken kann!

   Auch als Bilderbuchkino bei Matthias Film erhältlich.

»Kommt Kinderbedürfnissen unmittelbar entgegen.«

kindergarten heute

»Ein gewaltiger Farbenrausch.«

Die Woche

»Aufsehenerregend schön und geheimnisvoll!«

Börsenblatt für den deutschen Buchhandel

»Das blaue Tier mit den grünen Augen klebt wie ein Magnet im Hirn.«

DIE ZEIT

»Ein so selbstbewusstes kleines Mädchen sah man im Bilderbuch lange nicht mehr.«

Süddeutsche Zeitung
Die Besten 7

für Blauer Hund

29 Juroren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ermitteln einmal im Monat die besten sieben Bücher für junge Leser. Ute Wegmann stellt sie am ersten Samstag in der Sendung »Büchermarkt - Bücher für junge Leser« im Deutschlandfunk vor.

 Nadja © privat

Nadja

Nadja wurde 1955 in Alexandria (Ägypten) geboren. Ihre Mutter, eine russische Malerin, erzählte ihren Kindern den ganzen Tag Geschichten und zeichnete für sie. Der Vater war ein Arzt aus dem Libanon, der nie ohne einen Stapel neuer Bücher nach Hause kam.
Nadjas gesamte Kindheit wurde genährt von Märchen, Gemälden, Gedichten: »Meine Mutter hat uns früh beigebracht, einen Pinsel zu halten und Malen war unsere Hauptbeschäftigung. Wir haben sehr schnell unsere Identität gefunden. Ich bin mir sicher, dass alle Kinder eine künstlerische Begabung haben, aber wir waren damals wirklich privilegiert.« An ihrer Kindheit im Libanon und später in Paris war wirklich alles außergewöhnlich: Sie besuchte keine öffentliche Schule, sondern wurde mit ihren Geschwistern zu Hause von der Mutter unterrichtet.
Als Nadja erwachsen war, wusste sie, dass sie die Malerei fortsetzen wollte. Also tat sie alles, um damit ihren Lebensunterhalt zu verdienen: Malerarbeiten, Zeichnungen für Modemagazine und Kostümdesign. 1989 erschien ihr Bilderbuch Blauer Hund in Frankreich, das mit seinen beeindruckenden Illustrationen und expressiven Farben bis heute eines der bekanntesten Bilderbücher dort ist. Sogar eine Buchhandlung für Kinder- und Jugendbücher in Genf trägt mittlerweile den Namen Chien bleu.
Nadja lebt heute in Paris und teilt ihre Zeit zwischen der freien Kunst und der Illustration auf. Wie schon in ihrer Kindheit, als die Kinder gemeinsam mit der Mutter malten, sind auch heute noch viele Bücher familiäre Gemeinschaftsprojekte. Der künstlerische Austausch hat nie aufgehört: Nadja illustriert von Zeit zu Zeit die Texte ihres Bruders Grégoire Solotareff. Auch hat sie Geschichten für die Bilderbücher ihrer Mutter verfasst. Selbst Nadja und ihr Sohn Raphaël Fetjö bilden ein künstlerisches Duo: mal schreibt sie den Text und er zeichnet, mal umgekehrt.