0 0 [
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Der Wolf im Nachthemd


  • Aus dem Französischen von Markus Weber
  • Hardcover
  • 48 Seiten
  • 20.5 x 26.8 cm
  • ab 4 Jahren
  • ISBN 9783895652424

»Sensationell untraditionell! Und was die Umkehr pädagogischer Rollenspiele betrifft, unbedingt nachahmenswert.«

wir eltern, Zürich
Sofort lieferbar

An einem sonnigen Sommertag begegnet Rotkäppchen dem Wolf

Als dieser hört, dass sie auf dem Weg zur Großmutter sei, beschließt er, dass es heute zum Hauptgang Großmutter und als Vorspeise Rotkäppchen geben soll. Dann aber entdeckt er das Nachthemd der alten Dame, schlüpft hinein – und der Rollentausch ist perfekt: Alle halten ihn für die Großmutter! Was dann passiert, ist so turbulent, lustig und absurd, dass diese Geschichte das Zeug hat, zu einem richtigen Vorlese-Lieblingsbuch zu werden. Auch wenn selbst Rotkäppchen das Spiel nicht ganz durchschaut, kommt doch alles zu einem guten und höchst überraschenden Ende!

»Eine Geschichte, die zeigt, dass auch die Starken ihre Schwächen haben.«

mdr figaro

»Ein turbulentes Buch, das den Gedanken über Gewalt und Bedrohung einmal ganz anders umsetzt und den Kleinen, Schwachen Mut macht.«

alliteratus.com

»Ohne Anstrengung wird hier der alte Stoff zeitgemäß umgeschneidert zu einem Mutmachbuch mit Märchen-Personal.«

Christine Knödler, Münchner Feuilleton

»Kinder lernen hier eher das Lachen als das Fürchten.«

Eltern
Mario Ramos © privat

Mario Ramos

Mario Ramos wurde 1958 als Sohn einer belgischen Mutter und eines portugiesischen Vaters in Brüssel (Belgien) geboren. Schon früh spielte das Malen für ihn eine große Rolle. Da es zuhause keinen Fernseher gab, war das Kino ein wichtiger Ort. Sofort, wenn er von dort nach Hause kam, setzte er sich hin und zeichnete jene Szenen nach, die ihm besonders in Erinnerung geblieben waren.
Später studierte Mario Ramos Grafikdesign und kam dabei zum ersten Mal in Kontakt mit den Illustrationen von Saul Steinberg und Tomi Ungerer. 1983 begann er seinen Lebensunterhalt als Illustrator zu verdienen. Mitte der neunziger Jahre erschien sein erstes Bilderbuch Le monde à l`envers: “Danach habe ich nicht mehr aufgehört. Kinderbücher stehen im Zentrum meiner Arbeit. Was mich dabei interessiert, ist eine Geschichte in Bildern zu erzählen. Aber auch wenn ich ein Plakat oder einen Cartoon zeichne, gibt es eine kleine Geschichte. Hinter einer guten Zeichnung steht ein gutes Bild. Und nicht zu vergessen, der Humor.”
Mario Ramos ist am 16. Dezember 2012 in Brüssel gestorben.