0 0 [
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Kinderbuchpreis für »Stadtbär« und Katja Gehrmann

08.11.2019 - Preisverleihung in Hattingen

Kinderbuchpreis für »Stadtbär« und Katja Gehrmann


Mit einem etwa ein Meter großen Bären im Gepäck war Katja Gehrmann nach Hattingen gereist. Diesen dem Buch entwachsenen Gesellen, der auf einem Kilometerstein mit der Aufschrift Hattingen 5 km sitzt, hatte sie als Dank mit in die Stadtbibliothek gebracht. Dort fand die Feierstunde des diesjährigen Kinderbuchpreises des Landes NRW statt. Bevor die Hamburger Autorin und Illustratorin allerdings die Urkunde von Arnsbergs Regierungspräsidenten Hans-Josef Vogel überreicht bekam, konnte sie verfolgen, welch spannendes Theaterstück die Zweitklässer der katholischen Weiltor-Grundschule St. Franziskus aus dem Stadtbär gemacht hatten.

Stadtbär ist das erste Projekt, das Katja Gehrmann mit dem Moritz Verlag getreu nach dessen Motto »Alles aus einer Hand« umgesetzt hat: Entstanden ist ein Buch, das durch seine großflächigen Illustrationen am Übergang zwischen Bilderbuch und Erstlesebuch steht. Ein Aspekt, den auch Regierungspräsident Vogel in seiner Ansprache hervorhob: „Schaut euch die Bilder an“, rief er den Grundschülern und Erwachsenen zu. Darin seien viele weitere Geschichten zu finden. Ihm selbst habe das Buch so gut gefallen, dass er künftig häufiger zu einem Kinderbuch greifen wolle.

Auch die Jury betont: »Mit diesem Buch wird wieder einmal der Beweis erbracht, dass Erstlesebücher große erzählerische Qualität besitzen können, wie sie sonst nur der Literatur für Erwachsene zugestanden wird«. Katja Gehrmann zeige mit Stadtbär einmal mehr »welch untrügliches Gespür sie für Geschichten besitzt, in denen sensible Zwischentöne die Substanz der Erzählung ausmachen«.

Der Kinderbuchpreis ist mit 5000 Euro dotiert. Das Land Nordrhein-Westfalen ist das einzige Bundesland, das einen eigenen Kinderbuchpreis zur Leseförderung auslobt. Mit dem Preis werden Bücher ausgezeichnet, die besonders für die ersten Leseerfahrungen von Kindern geeignet sind.

Foto © Tobias Hiep


Unsere AutorInnen & IllustratorInnen im Portrait

Katja Gehrmann © privat

Katja Gehrmann

Katja Gehrmann, geboren 1968, studierte in Mexiko, Spanien und an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg Illustration. Für ihre Illustrationen hat sie zahlreiche Preise gewonnen, so den »Goldenen Apfel« der Biennale in Bratislava und das Troisdorfer Bilderbuch-Stipendium. Für Moritz illustrierte sie bereits von Christian Oster Der Ritter ohne Socken und Besuch beim Hasen sowie Hat Jesus Fußball gespielt von Antje Damm.


»Katja Gehrmann spielt mit ihren vor Fantasie strotzenden, anarchischen Illustrationen in einer eigenen Liga.«                                                                                                                                       Falter, Wien