0 0 [
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Das Tomatenfest


  • Aus dem Französischen von Eva Ziebura
  • Pappbilderbuch
  • 40 Seiten
  • 22.3 x 27.3 cm
  • ab 4 Jahren
  • ISBN 9783895652561

»Dieses Bilderbuch ist ein Plädoyer für ein ruhiges und bodenständiges Leben im Einklang mit der Natur sowie für das Suchen des Glücks in den einfachen Dingen.«

Münchner Merkur
Sofort lieferbar

Ein kleiner Tomatensetzling wird zu einer schönen Pflanze

Ein Tomatenpflänzchen aus dem Supermarkt findet bei Hana ein neues Zuhause. Sie hegt, pflegt und beschützt es. Sogar in die Ferien zu ihrer Oma muss die Tomatenpflanze mit. Dort pflanzen sie sie in den Gemüsegarten und bald sieht Hana erste kleine Tomatenkugeln. Auch ein schlimmer Sturm kann ihnen nichts anhaben. Endlich sind die Tomaten rot und reif. Hana ist stolz und fühlt sich jetzt wie eine richtige Gärtnerin. Was wird sie wohl im nächsten Jahr pflanzen?
Dieses Bilderbuch zeigt Kindern, dass Tomaten nicht im Supermarkt wachsen und vermittelt die Freude, die es macht, eigene Pflanzen zu pflegen und sogar etwas zu ernten.

»Ein berührendes und poetisches Bilderbuch über das Glück, eine Pflanze wachsen und deren Früchte reifen zu sehen.«

Grünschnabel.at

»Die zauberhaft illustrierte Geschichte macht Kindern buchstäblich schmackhaft, es einmal selbst zu probieren mit dem Gießen und Umtopfen, dem Raupenlesen von Hand und dem Ernten.«

St. Galler Tagblatt

»Ein poetisches kleines Kunstwerk!«

Elke Vogel, dpa

»Eine kleine, liebenswürdige Geschichte aus dem japanischen Alltag mit einladenden, großflächigen Bildern über die Freude am Umgang mit Pflanzen, über das Wachsen und Werden von Früchten, über Neugier und Beharrlichkeit, über neue und alte Erfahrungen für Kinder ab vier Jahren."

Heike Brandt, kulturradio, rbb
Satomi Ichikawa © privat

Satomi Ichikawa

Satomi Ichikawa, geboren in Gifu (Japan), kam in den 70er-Jahren nach Paris, verliebte sich in die Stadt und beschloss dort zu bleiben. Ohne jemals darin unterrichtet worden zu sein, begann sie zu zeichnen und Bücher zu illustrieren. Inzwischen werden ihre Bilderbücher in vielen Ländern der Welt verlegt und gelesen.