0 0 [
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Der Tag, an dem Louis gefressen wurde


  • Aus dem Englischen von Bettina Münch
  • Hardcover
  • 32 Seiten
  • 28.8 x 24.8 cm
  • ab 4 Jahren
  • ISBN 9783895652462

»Grandios, wunderschön gezeichnet und ein riesiger Lacher!«

Berliner Kurier
Sofort lieferbar

Auf zur größten Rülps-Paradade

Als Louis von einem Schluckster gefressen wird, zögert seine große Schwester Sarah keine Sekunde: Sie verfolgt den Schluckster – und muss mit ansehen, wie dieser alsbald von einem Grabscherix gefressen wird, der dann seinerseits im Schlund eines Wasserschnappers landet. Und der wiederum wird Opfer eines Säbelzahnschlingers. Trotz all dieser Widrigkeiten gelingt es Sarah, ihren kleinen Bruder zu retten, denn klug wie sie ist, hat sie nicht nur daran gedacht, ihr Schweizer Taschenmesser einzustecken, sondern hat auch einen Schluckauf-Frosch dabei!
Diese turbulente, witzige und »ungeheuer überraschende« Geschichte des englischen Zeichners und Autors John Fardell gehört zu jenen Bilderbüchern, über die Kinder laut lachen können, haben die anfangs so eindrucksvollen Ungeheuer dem Mut und Einfallsreichtum der beiden Geschwister doch rein gar nichts entgegenzusetzen.

»Herrlich aufregend! Herrlich komisch!«

Elke Vogel, dpa

»Besticht durch viel Witz und wohltuendes Fehlen von moralischen oder lehrreichen Inputs.«

querlesen, rbb

»Ein herrlich albernes Bilderbuch. Monster- und Dinofreunde werden begeistert sein!«

Marion Klötzer, Eselsohr

»Eine der besten Sachen, die einem im Bilderbuch derzeit begegnen kann.«

librikon.de

»Eine empfehlenswerte Geschichte voller Tempo und Dynamik, die sich gut nachspielen lässt und zum Weiterdichten anregt.«

Unsere Kinder, Linz
Nominierung Deutscher Jugendliteraturpreis

für Der Tag, an dem Louis gefressen wurde

Der Deutsche Jugendliteraturpreis wird seit 1956 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gestiftet und jährlich verliehen.


Empfehlung des Rattenfänger-Literaturpreises

für Der Tag, an dem Louis gefressen wurde

Seit 1986 vergibt die Stadt Hameln alle zwei Jahre den Rattenfänger-Literaturpreis an für Kinder und Jugendliche bestimmte Märchen-, Kunstmärchen- und Sagenbücher oder an phantastische oder im Mittelalter angesiedelte Erzählungen. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und kann an Autoren, Bearbeiter, Übersetzer und Illustratoren, gegebenenfalls auch geteilt, vergeben werden.

John Fardell © privat

John Fardell

John Fardell, geboren 1967, wuchs auf dem Land in der Nähe von Bristol (England) auf.
Als Kind baute er ungeheuer gerne Modellboote und -flugzeuge, aber schon immer zeichnete er auch und erfand Comics. Tim & Struppi gehörte damals wie heute zu seiner Lieblingslektüre. Inzwischen lebt er in Edinburgh (Schottland), spielt hin und wieder Geige und denkt sich Kinderbücher aus. Der Tag, an dem Louis gefressen wurde ist sein erstes Bilderbuch, das auf Deutsch erschienen ist.