0 0 [
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Der Zauberlehrling


  • Aus dem Französischen von Silvia Bartholl
  • Hardcover
  • 24 Seiten
  • 27.5 x 29.5 cm
  • ab 3 Jahren
  • ISBN 9783895653780

»Gut, dass auf so unterhaltsame Weise ein wunderbar klassisches Werk für Kinder zugänglich bleibt. «

Karl-Heinz Behr, Eselsohr
Sofort lieferbar

Walle, walle

Die Grande Dame der europäischen Illustration erweitert Goethes Gedicht um die Geschichte vom Bauernsohn Florian, der auf der Suche nach einer Lehrstelle Sigiswald, den Zauberer und Wunderheiler, trifft. Von Sigiswald lernt er lesen, schreiben und rechnen. Ihm verspricht er auch, keine Zauberformel ohne sein Beisein zu gebrauchen. Doch darüber setzt sich Florian eines Tages hinweg: Den Besen wachsen Beine, Arme und ein Kopf und schon holen sie für ihn das Wasser vom Brunnen. Wunderbar? Nein! Eimer um Eimer schleppen sie heran. Wie kann Florian ihnen jetzt Einhalt gebieten? Er weiß keine Formel dafür! Das Dorf droht im Schlamm zu versinken …

»Das perfekte Bilderbuch für alle, die sich der Kult-Ballade aus verschiedenen Richtungen nähern wollen: als spannende Geschichte, detailverliebter Bilderbogen und natürlich als Originaltext im Anhang.«

Netzwerk vorlesen

»Eine schöne Art, um Kinder mit Literaturklassikern vertraut zu machen.«

Kinder Bücher

»Goethe für Kindergartenkinder? Kann das funktionieren? Es kann! «

Familienland der Tiroler Landeszeitung

»Es dürfte kaum Kinder geben, die diesem zauberhaften Bilderbuch widerstehen können. Unbedingt empfohlen.«

Martina Mattes, Buchprofile/ Medienprofile

»Welch eine schöne Idee, Kindern dieses großartige Stück Lyrik auf diese Weise nahezubringen.«

Eva Unterburg, Karlsruher Kind
Gerda Muller © privat

Gerda Muller

Gerda Muller, geboren 1926 in Naarden (Niederlande), studierte zunächst an der Kunstgewerbeschule von Amsterdam, wo den Studenten aber mitgeteilt wurde, dass außerhalb der Werbung mit Illustrationen kein Lebensunterhalt zu verdienen sei. So machte sie sich Ende der 40er-Jahre mit einem Koffer und ihrem Fahrrad auf nach Paris, um bei dem französischen Plakatkünstler Paul Colin zu studieren. Doch auch hier stand die Werbung stets im Mittelpunkt. Da aber ihr Wunsch, Bücher für Kinder zu illustrieren immer größer wurde, verließ sie das Atelier Colins nach einem Jahr. Sie entschloss sich, nicht mehr in ihre Heimat zurückzukehren und blieb in Frankreich. Die Möglichkeit, Bücher für Kinder zu machen, bot sich bald: 1951 begann Gerda Muller beim Verlag Père Castor in Paris Bilderbücher zu veröffentlichen und arbeitete danach mit einer Reihe von Verlagen in Frankreich zusammen.