0 0 [
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Alle Zeit der Welt


  • Hardcover
  • 96 Seiten
  • 20.3 x 15.5 cm
  • ab 6 Jahren
  • ISBN 9783895651830

»Man muss nicht lesen können, um über die Zeit zu philosophieren – bei diesem fast textlosen Buch kann jeder mitreden.«

NZZ
Sofort lieferbar

Jedes Ding hat seine Zeit

Sommerzeit, Winterzeit, Freizeit, Auszeit, Haltbarkeitszeit – jedes Ding hat seine Zeit. Antje Damm macht sie sichtbar und spürbar, mit Fotos, Bildern, Denkanstößen. Ein Buch, mit dem nicht nur Kinder viel Zeit verbringen können! Mal haben wir zuviel, mal haben wir zuwenig davon – und dann gibt es Momente, da möchten wir sie am liebsten anhalten: Es ist schon seltsam mit der Zeit. Nach ihren erfolgreichen Gesprächs-Bilderbüchern Frag mich! und Ist 7 viel? widmet sich Antje Damm auf gewohnt kreative Weise einem großen Thema. Wie durch ein Kaleidoskop sehen wir kostbare, beiläufige, lustige und traurige, wichtige und scheinbar unbedeutende Augenblicke. Und alle sind sie ein Teil unseres Lebens. Daher ist dies ganz gewiss kein Drei-Minuten-Bilderbuch, sondern eines, mit dem man beim Betrachten und Erzählen die Zeit auch schon mal vergessen kann.

»Antje Damm hat eine wunderbar eingängige Methode entwickelt, Kinderfragen nicht mit Worten, sondern mit Bildern aufzugreifen.«

FAZ

»Ein in seiner Klarheit kunstvolles Bilderbuch.«

Darmstädter Echo

»Eine Fundgrube ohne Ende. Man könnte endlos von diesem zeitlosen kleinen Buch schwärmen, wenn man nur die Zeit dazu hätte.«

Andrea Wanner, TITEL-Magazin

»Ein solches Buch kann man sich gar nicht lang genug ansehen.«

Die Welt

»Sorgt genuss- und lustvoll dafür, dass Kinder Zeit visuell erleben und sich in zeitlichen Abläufen orientieren können.«

kindergarten heute

»Ideale Anti-Quengel-Lektüre für die Reise.«

Libelle Düsseldorf

»Eine schier unwiderstehliche Einladung, sich einzeln und gemeinsam mal so richtig Zeit zu nehmen für die Zeit.«

Badische Zeitung, Freiburg
Empfehlungsliste des Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreises

für Alle Zeit der Welt

Die Deutsche Bischofskonferenz verleiht seit 1979 den Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis, bis 1995 Katholischer Kinderbuchpreis. Der Literaturpreis ist mit 5000 Euro dotiert. Ausgezeichnet werden deutschsprachige Bücher, die beispielhaft und altersgemäß religiöse Erfahrungen vermitteln, Glaubenswissen erschließen und christliche Lebenshaltungen verdeutlichen.


Illustrationspreis für Kinder- und Jugendbücher des GEP

für Alle Zeit der Welt

Das Gemeinschaftswerk der evangelischen Publizistik (GEP) richtet den Wettbewerb seit 1992 aus und beschreibt ihn so: "Prämiert werden Buchillustrationen, die innere Bilder wachrufen und die Fantasie anregen, die der sichtbaren und unsichtbaren Wirklichkeit Gestalt verleihen und ein christliches Selbstverständnis im Sinne von Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung anschaulich unterstützen."


Die besten 7

für Alle Zeit der Welt

Eine Jury mit 29 Juroren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ermittelt einmal im Monat die besten sieben Bücher für junge Leser. Ute Wegmann stellt sie samstags in der Sendung "Büchermarkt - Bücher für junge Leser" im Deutschlandfunk vor.


LUCHS

für Alle Zeit der Welt

Radio Bremen und "Die Zeit" stellen alle vier Wochen ein Kinder- oder Jugendbuch vor, das aus dem Gros der Neuerscheinungen herausragt. Die Zielrichtung lautet "Gegen schicke Trends, Booms, Klischees, keine Allzweck-Literatur, kein Gefühls-Schrott, keine bequeme Konsumier-Vorlage zum Weiterdösen." Eine unabhängige Jury wählt seit 1986 den Luchs des Monats und zum Jahresabschluss den Luchs des Jahres.

Antje Damm © Leonie Damm

Antje Damm

Antje Damm, 1965 in Wiesbaden geboren, ging nach dem Abitur zunächst als Aupair-Mädchen nach Italien, bevor sie in Darmstadt Architektur studierte. Diese führte sie erneut nach Italien, denn in Florenz verbrachte sie ein Auslandsemester. Danach arbeitete sie mehrere Jahre freiberuflich für diverse Architekturbüros. Seit ihre Töchter auf der Welt sind, schreibt und illustriert sie Kinderbücher. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren vier Kindern in einem alten Fachwerkhaus in der Nähe von Gießen.