0 0 [
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Wozu hat man eine Freundin?


  • Aus dem Schwedischen von Angelika Kutsch
  • Hardcover
  • 104 Seiten
  • 15 x 21.8 cm
  • ab 6 Jahren
  • ISBN 9783895653599

»Rose Lagercrantz ist in der Disziplin des Erstleserromans die unschlagbare Meisterin. Einmal mehr ein Volltreffer der schwedischen Autorin.«

Bettina Kugler, St. Galler Tagblatt
Sofort lieferbar

Was eine Freundin alles bewirken kann

Cäcilies Beine sind unterschiedlich lang. Schon ihr ganzes Lebens hinkt sie, kann nicht schnell rennen oder beim Sportunterricht mitmachen. Immer wieder wurde versucht, sie zu operieren, doch ohne Erfolg. Cäcilies Leben ändert sich, als eines Tages Melody in ihre Klasse kommt: Die beiden Mädchen werden beste Freundinnen. Doch Melody liebt es Fußball zu spielen und traniert jede freie Minute. Wie soll Cäcilie da mithalten? Sie kann ja nicht Fußball spielen, nicht mal richtig laufen. Aber ist das eigentlich wichtig?
Ein Buch über Fußball, Freundschaft und darüber, was es bedeutet, man selbst zu sein.

»In ihrem neuen Erstlesebuch erzählt Rose Lagercrantz hinreißend von einer ungleichen Freundschaft.«

Fridtjof Küchemann, Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Die warmherzige Geschichte über eine Mädchen-Freundschaft und sportliche Ziele trifft mitten ins Herz.«

Martina Mattes, Der evangelische Buchberater

»Der mit vielen Preisen bedachten Schwedin Rose Lagercrantz gelingt es immer wieder, Kinder mit Realistischem in ihrem Alltag abzuholen.«

Gerlinde Pölsler, Falter, Wien

»Absolut empfehlenswert.«

Christa Robbers, kidsbestbooks.com

»Die wunderbar warmherzige und wahrhaftige Geschichte ist ein vor Leben sprühendes Loblied auf die Freundschaft, den Glauben an das Gute und die Chancen der Veränderung.«

Astrid Frey, Buchprofile/ medienprofile

»Rose Lagercrantz erzählt hier nur scheinbar schlicht für sechs- bis siebenjährige Selbstleser. Ihre Geschichte über das innere Wachsen eines Mädchens steckt voller beiläufiger Feinheiten.«

Anne-Catherine Simon, Die Presse, Wien
Rose Lagercrantz © Hélen Karlsson

Rose Lagercrantz

Rose Lagercrantz, geboren 1947 in Stockholm (Schweden) arbeitete für Rundfunk und Fernsehen, bevor sie begann Kinderbücher zu schreiben. Für ihr Gesamtwerk wurde sie mit der Nils-Holgersson-Plakette und dem Astrid-Lindgren-Preis ausgezeichnet. Für Das Mädchen, das nicht küssen wollte (vergriffen) erhielt sie den August-Preis, Schwedens wichtigsten Literaturpreis.

»Ist man auf der Suche nach guter Literatur für Erstleser, kommt man an Rose Lagercrantz nicht vorbei.« Elisabeth Nikbakhsh, orf.at

 


Karen Krings © Friedrich Krings

Karen Krings

Karen Krings wurde in Chicago (USA) geboren, wuchs in Indianapolis auf, studierte Graphic Design in Cincinnati und arbeitete in New York City, bevor sie nach Deutschland kam. In Münster studierte sie dann Illustration. Heute lebt und arbeitet sie in Nottuln.