0 0 [
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Die besten Beerdigungen der Welt


  • Aus dem Schwedischen von Ole Könnecke
  • Hardcover
  • 40 Seiten
  • 21.6 x 21.7 cm
  • ab 5 Jahren
  • ISBN 9783895651748

»So leicht und so genau wird selten über den Tod erzählt.«

3sat, kulturzeit
Sofort lieferbar

Wo bekommt man eigentlich tote TIere her?

Ester, Putte und »ich« gründen an einem langweiligen Tag ein Beerdigungsinstitut. Für alle toten Tiere, die sonst keiner beachtet, wollen sie die besten Beerdigungen der Welt ausrichten! Mit einer toten Hummel fängt alles an. Ester will sie begraben. Auf einer Lichtung, zu der nur der geheime Pfad der Kinder führt. Ester ist fürs Schaufeln zuständig, »ich« für ein Gedicht am Grab und der kleine Putte soll dazu weinen. Aber e i n e Beerdigung ist natürlich nicht genug. Jetzt werden noch mehr tote Tiere gebraucht. Ester greift zum Telefon … Ulf Nilssons Geschichte über dieses ganz ernsthafte Spiel zu Leben und Tod ist so präzise wie humorvoll. Jeder wird sich darin selbst entdecken und dabei unsentimental an den befreienden Umgang mit dem Tod zu Kinderzeiten erinnert. Auf wunderbar subtile Weise vervollständigen Eva Erikssons atmosphärische Bilder dabei die Geschichte. Ein Bilderbuch, das der schwedische Originalverlag bereits als »Klassiker von morgen« bezeichnet.

   Auch als Bilderbuchkino bei Matthias Film erhältlich.

»Das Buch ist leicht wie eine Feder, zugleich bezaubernd in seiner Nähe zum Spiel der Kinder, die einen ganzen Tag lang Beerdigung spielen.«

Hans-Joachim Gelberg

»Eine herrlich unsentimentale Kindergeschichte über einen ereignisreichen Sommertag. Sicher bald ein Klassiker.«

Buch & Maus

»Dieses Bilderbuch nimmt Kinder ernst, die sich ganz unbefangen mit dem Thema Tod beschäftigen.«

Darmstädter Echo

»Der seltene Glücksfall eines befreienden Kinderbuchs über den Tod«

Kurier, Wien

»Wie in keinem anderen Bilderbuch wird das Unaussprechliche am Ende des Lebens zu einem unbeschwerten Kinderspiel, bei dem man als Leser von Herzen lachen kann, das aber zugleich ernste Einblicke bietet.«

Süddeutsche Zeitung

»Reißt den Betrachter zu Lachsalven hin. Genau so müssen Bilderbücher sein!

buchjournal

»Befreiend komisch und tröstlich.«

Deutschlandfunk

»Verblüffend, mit welch fantasievoller Leichtigkeit sich der Ablauf eines einzigen Kindertages offenbart.«

Die Zeit
Nominierung Deutscher Jugendliteraturpreis

für Die besten Beerdigungen der Welt

Der Deutsche Jugendliteraturpreis wird seit 1956 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gestiftet und jährlich verliehen. Aus der Jurybegründung: Der sachlich berichtende Text gibt dem Buch den Rhythmus vor, die Bilder nehmen den Faden auf und führen ihn (textlos) weiter, bis zur nächsten Unterbrechung durch eine Textpassage. Auf diese Weise werden die Betrachter vom verstörenden Inhalt des Buchs nicht emotional überrumpelt, sondern erhalten die Gelegenheit, sich langsam anzunähern.


LesePeter

für Die besten Beerdigungen der Welt

Die Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien (AJuM) der GEW (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft) vergibt seit 2013 monatlich den LesePeter ein aktuelles Buch der Kinder- und Jugendliteratur, abwechselnd in den Sparten Kinderbuch (Januar, Mai, September), Jugendbuch (Februar, Juni, Oktober), Sachbuch (März, Juli, November) und Bilderbuch (April, August, Dezember).


Die besten 7

für Die besten Beerdigungen der Welt

Eine Jury mit 29 Juroren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ermittelt einmal im Monat die besten sieben Bücher für junge Leser. Ute Wegmann stellt sie samstags in der Sendung "Büchermarkt - Bücher für junge Leser" im Deutschlandfunk vor.


Buch des Monats der AG Kinder- und Jugendliteratur Wien

für Die besten Beerdigungen der Welt

Das Institut für Jugendliteratur in Wien wählt regelmäßig das Buch des Monats, das es auf seiner Internetseite vorstellt. Zudem wird es im Sortimenterbrief, dem österreichischen Branchenmagazin, gelistet wird.


Kinder- und Jugendbuchliste des Saarländischen Rundfunks

für Die besten Beerdigungen der Welt

Aus den Bereichen Bilder-/Vorlesebuch, Kinderbuch und Jugendbuch empfiehlt eine Jury je drei Titel.

Ulf Nilsson © privat

Ulf Nilsson

Ulf Nilsson, geboren 1948 in Helsingborg (Schweden), lebt als freier Autor in Stockholm. Er schreibt für Kinder wie für Erwachsene und ein wichtiges Thema ist für ihn der Sieg des Guten über das Böse. Er beschäftigt sich auch stark mit biblischen Geschichten, sieht er in ihnen doch Eckpfeiler unserer Kultur und unserer Moralvorstellungen.
 


Eva Eriksson © privat

Eva Eriksson

Eva Eriksson, geboren 1949 in Halmstad (Schweden), ist als eine der beliebtesten schwedischen Illustratorinnen auch international ungemein erfolgreich. Für ihre Bücher erhielt sie mehrfach renommierte Preise wie die Elsa-Beskow-Plakette, den schwedischen Heffaklumpen und den Astrid Lindgren-Preis.