0 0 [
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Viele Grüße, Deine Giraffe!


  • Aus dem Japanischen von Ursula Gräfe
  • Hardcover
  • 112 Seiten
  • 21.6 x 15 cm
  • ab 6 Jahren
  • ISBN 9783895653377

»Entzückende Geschichte über eine Brief-und-mehr-Freundschaft, die alle Langeweile und Einsamkeit vertreibt.«

Beate Schräder, Westfälische Nachrichten
Sofort lieferbar

Wie sieht ein Pinguin eigentlich aus, fragt Giraffe

Giraffe wohnt in der afrikanischen Savanne. Ihre Tage verlaufen eintönig und sie sehnt sich nach einem Freund. Also beschließt sie, einen Brief zu schreiben: »Du sollst ihn dem ersten Tier übergeben, das dir hinter dem Horizont begegnet«, sagt sie zu Pelikan, der gerade (ebenfalls aus Langeweile) einen Postdienst eröffnet hat. Und so findet der Brief seinen Weg zu Pinguin, der weit entfernt in der Walsee lebt. Eine echte Brieffreundschaft entsteht. Eines Tages beschließt Giraffe, ihren Brieffreund zu besuchen – und zwar als Pinguin verkleidet. Gar nicht so einfach, wenn man eine Giraffe ist!
Megumi Iwasa ist ein fabelhafter kleiner Briefroman gelungen, der sich perfekt zum ersten Selberlesen eignet und seit Jahren Schullektüre in Japan ist. Jörg Mühle hat ihn so illustriert, wie Giraffe und Pinguin sich das gewünscht hätten.

»Ein amüsanter Briefroman über Neugierde, Abenteuerlust und Spaß am Schreiben.«

Ola Lebedowicz, Der Tagesspiegel

»Herzerwärmend, witzig und für Kinder gut verständlich.«

Oberhessische Presse

»Ein zauberhaftes kleines Buch für junge Selbstleser, denen auch die liebenswerte Illustration und die gezeichneten Briefe von Jörg Mühle großen Spaß machen werden.«

ekz Reutlingen

»Erzählt von der Langeweile, die kreativ macht, und von der Freude, Neues kennenzulernen, aus der sich Freundschaften entwickeln.«

Sigrid Kranepuhl-Goeritz, Nordbayerischer Kurier

»Eine überaus herzige Geschichte, mit witzigen Zeichnungen über die Lust, Neues zu entdecken.«

orf.at

»Eine herrliche Entdeckung für alle, die gerade so richtig mit dem Lesen anfangen wollen und ein nicht zu langes, nicht zu schweres einmaliges Buch dafür suchen.«

Maren Bonacker, Gießener Allgemeine

»Ein Buch, bei dem Leseanfänger nicht nur mit einer wunderbaren Geschichte belohnt werden, sondern auch etwas über Freundschaft und Verschiedenheit erfahren.«

Imke Voigtländer, Bibliotheksnachrichten

»Augenzwinkernde Details, die sich auch in den kongenialen, erfrischend schlichten Bildkompositionen wiederfinden, machen das (gemeinsame) Lesen zum Vergnügen.«

Ela Wildberger, 1000 und 1 Buch
Leipziger Lesekompass

für Viele Grüße, Deine Giraffe!

Die Leipziger Buchmesse verleiht gemeinsam mit der Stiftung Lesen einmal im Jahr den Leipziger Lesekompass. Er soll Eltern, Buchhändlern und Fachkräften aus dem Bildungsbereich Orientierung bieten bei der Auswahl aus den jährlich rund 8000 Neuerscheinungen im Bereich Kinder- und Jugendbuch.


Nominierung Deutscher Jugendliteraturpreis

für Viele Grüße, Deine Giraffe!

Der Deutsche Jugendliteraturpreis wird seit 1956 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gestiftet und jährlich verliehen.

Megumi Iwasa © privat

Megumi Iwasa

Megumi Iwasa, wurde 1958 geboren. Sie studierte Grafikdesign an der Kunsthochschule in Tokio, an der sie nach ihrem Diplom auch arbeitete. Megumi Iwasa lebt auch heute noch in Japans Hauptstadt. Die Geschichte zu Viele Grüße, Deine Giraffe hatte sie zunächst geträumt und dann aufgeschreiben.


Jörg Mühle © Michelle Schönbein

Jörg Mühle

Jörg Mühle, geboren 1973 in Frankfurt am Main, studierte Illustration in Offenbach und Paris. Seit 2000 ist er Diplom-Designer und illustriert Bücher und Magazine. Er ist Mitglied der Frankfurter Ateliergemeinschaft labor, hat eine Tochter im besten Kinderbuchalter und wohnt fußläufig zum Moritz Verlag. Seine Pappbilderbücher übers Hasenkind erfreuen Kinder von Stockholm bis Tokio.