0 0 [
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Nur Mut, kleiner Luis


  • Aus dem Französischen von Tobias Scheffel
  • Hardcover
  • 56 Seiten
  • 15.4 x 21.7 cm
  • ab 6 Jahren
  • ISBN 9783895652523

»Eine spannende Geschichte – weit entfernt vom Alle-sind-lieb-Einerlei der gängigen Erstleseliteratur.«

Die Zeit
Sofort lieferbar

Ein Wolf unter lauter Schweinen

Luis ist neu in der Klasse. Aber als Wolf unter lauter Schweinen tut er sich schwer. Spannende Lektüre für Erstleser! Ausgerechnet in die Klasse der Schweinekinder soll der kleine Luis gehen. Dabei ist er doch ein Wolf! Schnell ist er der Buh-Mann. Doch wenigstens gibt es dort Jojo, der sich mit ihm anfreundet und ihn besucht, als als der Wolf krank wird. Dabei erfährt er, dass drei fiese Schweine Luis bedrohen und er Angst davor hat, weiterhin zur Schule zu gehen. Jojo sinnt auf Abhilfe und hat eine fantastische Idee ... Diese humorvolle und spannende Geschichte des belgischen Autors und Zeichners ist beste Lektüre für Erstleser!

»In dem Buch werden Ängste und Anderssein thematisiert, Mut und Zivilcourage angesprochen, ohne mit dem moralischen Zeigefinger zu wedeln.«

Main-Echo

»Spannung, Tiefgang und Unterhaltung für Leseanfänger.«

Bücherbär, Bern

»In gelungener Weise steht diese Tiergeschichte für Erfahrungen, die viele Kinder schon gemacht haben.«

Bücherkinder.de
Leipziger Lesekompass

für Nur Mut, kleiner Luis

Die Leipziger Buchmesse verleiht einmal im Jahr den Leipziger Lesekompass. Er soll Eltern, Buchhändlern und Fachkräften aus dem Bildungsbereich Orientierung bieten bei der Auswahl aus den jährlich rund 8000 Neuerscheiningen im Bereich Kinder- und Jugendbuch.

Mario Ramos © privat

Mario Ramos

Mario Ramos wurde 1958 als Sohn einer belgischen Mutter und eines portugiesischen Vaters in Brüssel (Belgien) geboren. Schon früh spielte das Malen für ihn eine große Rolle. Da es zuhause keinen Fernseher gab, war das Kino ein wichtiger Ort. Sofort, wenn er von dort nach Hause kam, setzte er sich hin und zeichnete jene Szenen nach, die ihm besonders in Erinnerung geblieben waren.
Später studierte Mario Ramos Grafikdesign und kam dabei zum ersten Mal in Kontakt mit den Illustrationen von Saul Steinberg und Tomi Ungerer. 1983 begann er seinen Lebensunterhalt als Illustrator zu verdienen. Mitte der neunziger Jahre erschien sein erstes Bilderbuch Le monde à l`envers: “Danach habe ich nicht mehr aufgehört. Kinderbücher stehen im Zentrum meiner Arbeit. Was mich dabei interessiert, ist eine Geschichte in Bildern zu erzählen. Aber auch wenn ich ein Plakat oder einen Cartoon zeichne, gibt es eine kleine Geschichte. Hinter einer guten Zeichnung steht ein gutes Bild. Und nicht zu vergessen, der Humor.”
Mario Ramos ist am 16. Dezember 2012 in Brüssel gestorben.